Möchten Sie mit Ihrem Team teilnehmen? Profitieren Sie von unseren Gruppenrabatten! Schreiben Sie an events@dpunkt.de

Workshop: Migration von Qt 5 auf Qt 6

Zu den Inhalten dieses Workshops gehören:
  • Plattform-Anforderungen von Qt 6 (welche Compiler werden unterstützt, etc.)
  • Abschätzen der Komplexität eines Ports
  • Aufzeigen einiger der häufigsten Probleme (z.B. QStringRef->QStringView, QTextCodec-Änderungen)
  • Vollständige Qualifizierung von Eigenschaftstypen
  • Anpassungen des Build-Systems:
    • Was wird benötigt, um gegen Qt 6 bauen zu können?
    • Wie wirkt sich der qmake-CMake-Wechsel auf mein Projekt aus?
    • Verwendung des Qt5Compat-Moduls
    • Was ist noch verfügbar? Wie kann ich es verwenden?
    • Was hat sich bei Qt-Containern geändert? (QList vs. QVector etc)
  • Überblick über die Änderungen im Grafik-Stack
  • Tipps und Tricks zum Bauen gegen 5 und 6 (nützliche ifdef/typedef-Schnipsel)
  • Bekannte Probleme/Gotchas, insbesondere solche, die zur Kompilierzeit nicht erkannt werden

Hands-on:
  • Vorstellung der verfügbaren Portierungswerkzeuge: Clazy, eigenes Skripting
  • Q/A mit Teilnehmern: Vielleicht haben Sie bereits mit der Portierung begonnen und haben Fragen?
  • Optionale Themen, wenn es die Zeit erlaubt
  • Wie können Sie sich auf QML3 vorbereiten?
  • Wie können Sie Ihr Build-System von qmake auf CMake portieren? Best Practices, verfügbare Portierungswerkzeuge

Lernziele

Am Ende dieses Workshops werden die Teilnehmenden ein fundiertes Verständnis für die Auswirkungen der Migration von Qt 5 auf Qt 6 haben. Sie werden in der Lage sein, die Komplexität einer Portierung einzuschätzen und zu überlegen, wann und wie sie beginnen sollten. Im Idealfall können sie es vermeiden, bei der Portierung in gängige Fallen zu tappen, und so erhebliche Entwicklerzeit sparen.

Speaker

 

Kevin Funk
Kevin Funk entwickelt seit 2006 aktiv mit Qt/C++ und hat ein besonderes Interesse an Tooling und Profiling. Er trägt aktiv zum GammaRay-Analyzer von KDAB bei und hat einen starken Fokus auf State-Machine-Tooling. Er ist Co-Maintainer der KDevelop-IDE und setzt sich für einen plattformübergreifenden Erfolg innerhalb von KDE ein.

Nicolas Fella
Nicolas Fella entwickelt seit mehreren Jahren Software mit C++, Qt und QML in der KDE Community und pflegt dort wichtige Teile der Plasma Desktop Umgebung sowie verschiedener plattformübergreifender Anwendungen. Darüber hinaus ist er Software Engineer bei KDAB.

 

betterCode-Newsletter

Sie möchten über die betterCode Qt
auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden